Caltha palustris -- Sumpfdotterblume

lateinischer Name: Caltha palustris
deutscher Name: Sumpfdotterblume, Eierblume, Wiesengold

Caltha palustris -- Sumpfdotterblume
    

Blume des Jahres 1999

Ordnung: Hahnenfußartige (Ranunculales)
Familie: Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae)
Unterfamilie: Ranunculoideae

Blütenfarbe: gelb
Blütezeit: März bis Juni
Höhe: bis 50 cm
Standort: sonnig, halbschattig

Vermehrung: Selbstbestäubung (bei Regen), Verbreitung der Samen (Balgfrucht) durch Wasser
medizinische Verwendung: das Kraut wurde bei Hauterkrankungen und Menstruationsstörungen verwendet
gefährdet: in einigen Bundesländern auf der roten Liste
giftig: ja
Herkunft/Verbreitung: Europa, Asien, Nordamerika
Entdecker: Carl von Linné